Die Senatorin
Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung  Oranienstr. 106, 10969 Berlin

 

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Sorgeberechtigte,

die Coronavirus-Pandemie ist eine große Herausforderung für Familien und unsere gesamte Gesellschaft. Impfungen sind für die Bekämpfung der Corona-Pandemie von herausragender Bedeutung. Im November hat die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA den Impfstoff Comirnaty von BioNTech auch für Kinder unter 12 Jahren zugelassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Kindern (5-11 Jahre) mit Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19 und betont zugleich, dass bei individuellem Wunsch der Sorgeberechtigten auch Kinder ohne Vorerkrankung geimpft werden können. Neben dem Impfangebot in Kinderarztpraxen organisiert das Land Berlin deshalb diverse Angebote für Eltern, die ihre Kinder impfen lassen wollen: In den Impfzentren Messe, ICC und Flughafen Tegel und bei Aktionen an anderen Orten in der Stadt.

Die Buchung ist über die Seite https://service.berlin.de/corona/ und die Impfhotline möglich. Diese erreichen Sie täglich von 07:00 bis 18:00 Uhr unter der Rufnummer 030 9028-2200. Bitte halten Sie für die Terminbuchung folgende Informationen bereit:

  • Name, Geburtsdatum und Wohnanschrift des Kindes

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung möchte Ihren Kindern in

Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie die CoronaSchutzimpfung auch in gewohnter Umgebung anbieten und führt gemeinsam mit den Berliner Hilfsorganisationen und dem THW Impfungen an ausgewählten Schulen in allen Berliner Bezirken durch. Die Impfungen werden von erfahrenen Impfärztinnen und -ärzten durchgeführt.

Das Impfangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Grundschule oder Kita im Alter von 5 bis 11 Jahren. Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich über die oben genannte Impfhotline. Bitte halten Sie für die Terminbuchung auch den Namen und die Adresse der Grundschule oder Kita Ihres Kindes bereit.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen Zugang zur Schule nur unter vorheriger Terminbuchung gewährt wird und vor Ort eine Überprüfung des 3G-Status durch geschultes Sicherheitspersonal erfolgt, das den Impfprozess zusätzlich schützt. Impfungen an Grundschulen werden unter der Woche, am Wochenende, sowie in den Ferien stattfinden. Nach der Impfung wird das Kind in Ihre Verantwortung übergeben. Eine weitere Teilnahme am Schulbetrieb ist am Tag der Impfung nicht vorgesehen. Die Zweitimpfung erfolgt im Abstand von drei Wochen an derselben Schule.

Weitere Informationen zur Corona-Schutzimpfung bei Kindern finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums (bit.ly/GPGBMGKinderimpfung). Bringen Sie zum Impftermin wenn möglich den ausgefüllten Anameseund Einwilligungsbogen (bit.ly/GPGKinderimpfungAnamese; für andere Sprachen: bit.ly/GPGKinderimpfungSprachen) und Impfpass mit.

Bitte nutzen Sie die diversen Impfangebote des Landes Berlin und der Arztpraxen, um sich selbst, Menschen in Ihrem Umfeld und die gesamte Gesellschaft vor dem Coronavirus zu schützen.

Bleiben Sie gesund!

Dilek Kalayci
Senatorin für Gesundheit

Infobrief-des-senats-zum-impfen.pdf (37 Downloads)